Oktober 2019 - Trainingslager Hintertux

Am Sonntag, dem 6.10.19, versammelten sich zwanzig aufregende Kinder mit ihren Eltern auf dem Parkplatz neben dem Aldi in Gossau. Nach einer kurzen Ansprache von Michèle Höpli und Clemens Caderas ging es los ins Trainingslager auf den Finkenberg. Angekommen im Hotel Panorama, begrüsste uns Frau Steiner herzlich. Danach war Zimmerbezug, Abendessen und Gruppenfindung für die Hintertuxer Spiele angesagt, denn jeden Abend erwarteten die Gruppen aufregende Spiele. Am Montagmorgen ging es dann endlich los auf die Skier. Allerdings muss man sich das Skifahren auf dem Hintertuxer Gletscher verdienen; Zuerst die Autofahrt vom Hotel zur Talstation, anschliessend hartes Anstehen mit viel Armeinsatz und zum Schluss muss ein Tisch erkämpft werden, um sich anzuziehen. Jeder, der schon mal dort war, kann aber bestätigen, dass sich dieser Kampf lohnt. Denn das Zillertal bietet schon im Herbst optimale Bedingungen, um Schwünge mit den Skiern zu ziehen. Es hatte so viel Schnee, dass wir bis zur Mittelstation fahren konnten. Das Wetter war sehr abwechslungsreich; Am Morgen war es meist bewölkt und am Nachmittag tat es auf und die Sonne erstrahlte die Pisten.

 

Am Montag fuhren alle frei und gewöhnten sich wieder an den Schnee. Heruntergekommen vom Gletscher, hiess es täglich, umziehen für das Konditionstraining. Am Abend lösten die Kids ein Quiz mit etwas kuriosen Fragen. Dienstags befanden sich die Älteren der Renngruppe bereits in den Stangen und trainierten für ihre Rennen im kommenden Winter, die anderen erarbeiteten sich die Skitechnik beim Freifahren. Nach dem Abendessen und einer kleinen Geburtstagsfeier begaben sich die Gruppen an eine konstruktive Aufgabe, bei welcher sie ein Ei möglichst sicher einpacken mussten. Am Mittwoch fand ein Gruppenwettkampf auf der Piste statt, nämlich das Formationsfahren. Die Gruppe arrangierte selbständig eine Formation, welche sie anschliessend den Trainern vorführten. Pantomimen war am Mittwochabend angesagt. Die Kleinen der Renngruppe wagten sich am Donnerstag ebenfalls in die Stangen. Des Weiteren darf der traditionelle Funpark-Durchgang auch nicht fehlen. An diesem Abend zeigten sich die Kinder von ihrer schönsten Seite an einer Modeschau im Hotel Panorama. Anschliessend war die Rangverkündigung, an welcher es super Preise zu gewinnen gab. Am letzten Tag war der Skiclub Gossau am Morgen auf der Piste und machte sich nach dem Mittagessen auf den Heimweg. Die Kinder kehrten nach einer intensiven Trainingswoche mit aufregenden Erlebnissen zurück, welche sie nie vergessen werden.

14. Juni 2019 - 79. Mitgliederversammlung

Ende Juni 2019 fand die 79. Mitgliederversammlung in der Mensa des Gymnasium Friedberg statt. Präsident Roger Pfister führte durch die Versammlung.

Eine grosse Schar von Skiclub-Mitgliedern besuchten die diesjährige Mitgliederversammlung. Der Präsident Roger Pfister fasste das Vereinsjahr in einem kurzen Bericht zusammen. Besonders erwähnenswert ist die Durchführung der Summer Challenge in Herisau. Diese Veranstaltung fand im Juni 2018 statt und konnte dank der Mitwirkung unserer Vereinsmitglieder erneut erfolgreich durchgeführt werden. Im Herbst folgten wie immer die Gletschertrainings und das Herbstlager in Hintertux.

Der Vorstand musste Rücktritte entgegennehmen, so der Präsident Roger Pfister und weitere Vorstandsmitglieder. Leider ist das Amt des Präsidenten bisher vakant, Reto Schläpfer führt als Vize-Präsident den Verein ad interim. Für die Funktion „PR / Sport-verein-t“ übernimmt Cornelia Horber. Michèle Höpli konnte für die JO Leitung gewonnen werden.

Alex Moser ist als Leiter der Renngruppe zurückgetreten. An seiner Stelle übernimmt Francesco Marchese neu die Leitung.

Bei den Revisoren gibt es ein Wechsel, die Amtszeit von Anja Holenstein ist beendet. Der Präsident dankt ihr für ihre Arbeit. Susanne Marchese bleibt Revisorin und wird verstärkt durch Marc Künzle.

Für 40 Jahre Skiclub Gossau und SwissSki wurden folgende Mitglieder geehrt: Cécile Karrer, Bruno Burch, Patrick Leibbrand, Annmarie Calderwood, Raphi Eugster, Noldi Lieberherr, Liliane Leber und Chrigi Beck.

Ehrungen und einen Gutschein für sehr gute sportliche Leistungen in der vergangenen Saison durften folgende Juniorinnen und Junioren der Renngruppe von Alex Moser entgegennehmen: Fiona Zoller, Nico Weber, Elyssa Kuster, Grace Anderes, Loïc Spiegelberg, Anna Flatschersowie Aline Höpli, sie wird den Skiclub ab nächster Saison im C-Kader von SwissSki vertreten.

Nach der Mitgliederversammlung wurde ein feines Nachtessen serviert und der gemütliche Teil der Mitgliederversammlung konnte beginnen.

16. Dezember 2018 - Training Laax

Am dritten Adventswochenende versammelten sich rund 30 motivierte Kinder in Laax zum ersten Skitraining der Skisaison 18/19 des Skiclub Gossaus. Das Wetter war um einiges besser wie prognostiziert, so genossen wir morgens einige Sonnenstunden mit viel Neuschnee.
Die Kinder durften sich bevor es los ging in die Sparte Freeski und JO-Allgemein einteilen. Die Freeski-Gruppe übte fleissig im Funpark neue Sprünge. Die JO-Allgemein tobte sich auf und neben den Skipisten aus: Menschenslalom, Walzer, Tatzelwurm bis zum Feilen der Skitechnik.
Am Mittag trafen sich alle Kinder im Restaurant Grap Sogn Gion, wo wir uns für den Nachmittag stärkten. So verging dieser Tag wie im Flug und wir konnten einen lehrreichen und lustigen Tag in den Bergen verbringen.
Wir freuen uns möglichst viele Kinder in den nächsten Skitrainings begrüssen zu dürfen.

Eure Skiclub-Leiter

Sommeranlass 26. August 2018

Am Sonntag, dem 26. August um 11:00 Uhr trafen sich viele motivierte Skiclüblerinnen und Skiclübler auf dem Aldi-Platz in Gossau. Mit den Autos ging es direkt nach Allgäu. Dort angekommen, erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Ausrüstung und durften mit dem Wasserskifahren loslegen. Der Wasserskilift stand für uns Gossauer drei Stunden zur Verfügung, somit konnten wir uns austoben bis die Arme schwer wurden. Zur Erholung konnten wir uns mit feinen Snacks verpflegen. Nach einem gelungenen und freudigen Tag nahmen wir wieder die Rückreise in Angriff. Wir sind uns sicher, dass die meisten Skiclüblerinnen und Skiclübler den vorherigen Tag noch in den Armen spürten.

18. März 2018 - Training Laax

Trotz schlechten Wetterprognosen meldeten sich einige Familien mit ihren Kindern für das Training vom 18. März der JO Gossau an. In Laax angekommen, trotz Nebel gut gelaunt, starteten sie das Training. Immer mit der Hoffnung, dass der Nebel sich demnächst verabschiedet. Die Trainer waren gefordert, dass alle JOler zusammen blieben. Der Nebel blieb hartnäckig am Berg kleben und liess nur selten gute Sicht zu. Trotz diesen Bedingungen hatten Kinder und Erwachsene einen freudvollen und unfallfreien Skitag.

6. Januar 2018 - Training Laax

Nachdem wir den grossen Ansturm an Autos an der Einfahrt zur Tiefgarage überwunden und jedes Auto seinen Parkplatz gefunden hatte, machten wir uns auf den Weg und trafen an der Talstation die anderen Skiclübler. Nach der Billetverteilung und der Gruppeneinteilung, welche wegen der grossen Anmeldezahl (was uns sehr freute!) etwas länger ging, konnten wir in die Bahn einsteigen und fuhren richtung Crap Sogn Gion. 
Aber bevor wir auf die Pisten konnten, mussten wir uns natürlich noch aufwärmen! Die ganze JO beteiligte sich und so konnten wir ein lustiges Wettrennen von gross bis klein durchführen. Wir waren schon fast parat, doch etwas fehlte noch: Der Kreissitz! Nach ein paar fehlgeschlagenen Versuchen und viel Gelächter schafften wir es, dem jeweils hinteren auf die Oberschenkel zu sitzen und etwa 3 Sekunden in einem Kreis sitzen zu bleiben! 
Nach einer kurzen Fotosession, wo jeder seine Beweglichkeit zeigen konnte, gings dann endlich auf die Pisten. 
Das Wetter spielte auch einigermassen gut mit und die Sonne erwärmte zwischendurch unsere glücklichen Gesichter. Nebst einem kleinen Zwischenfall aus der Freestylegruppe, der zum Glück ohne grosse Verletzungen blieb, und einem Bahnstopp von 20 Minuten, verlief alles nach Plan. Die Wartepause auf der Gondel überbrückten wir sogleich mit einem weiteren Erinnerungsfoto. Insgesamt konnten wir einen gelungenen Dreikönigs-Skitag geniessen.

von Carmen Zwicker und Simone Scherrer

Herbstlager Hintertux 2017

Am Sonntag 8. Oktober trafen wir uns um 12.30 Uhr auf dem Aldi-Parkplatz in Gossau. Mit vier vollbepackten Kleinbussen traten wir um ca. 13.00 Uhr unsere Reise ins Zillertal an. Wir kamen ca. 3 Stunden später mit einer kurzen Pause an einer Raststätte im Hotel Panorama an. Sofort wurden die Zimmer verteilt und kurz darauf trafen wir uns zum ersten Kondi-Training. Die Zeit nach dem Znacht nutzten wir, um unsere Zimmer einzurichten. Die Sonne hat sich am ersten Tag mehr oder weniger hinter einer Nebelwand versteckt, kam aber in den nächsten Tagen immer mehr zum Vorschein, bis sie keiner Wolke mehr den Vorrang liess. Die Pisten waren super präpariert und die Schneebedingungen meistens super. Am Mittag trafen wir uns jeweils in der Mittelstation, um zusammen unseren Lunch zu geniessen. Zmorge und Znacht wurde uns im Hotel serviert. Nach dem Skifahren hatten die Leiter jeweils ein Kondi-Training geplant. Dort spielten wir zumeist Fussball oder machten Stafetten, welche wiederum Punkte für unsere alljährliche Lagerolympiade einbrachten. Am Abend vergnügten wir uns am Billiard- oder Pingpongtisch oder versuchten weitere Punkte für die Olympiade in Form von Spielen oder Aufgaben zu ergattern. Die Gruppe Gänseblümchen setzte sich durch. In jeder freien Minute wurde mit den Jasskarten gespielt.

Renngruppe
Da viele von uns das erste Mal seit letztem Frühling auf den Skiern standen, mussten wir uns wieder an die engen Skischuhe und an unsere Riesenslalomskis gewöhnen. Deshalb stand zuerst Techniktraining auf dem Programm. Dieses absolvierten wir in zwei Gruppen, den Kleinen und den Grossen, um nicht unsere schwer schuftenden Trainer zu überlasten. Am Vormittag des zweiten Tages feilten wir weiter an unserer Technik, bevor es am Nachmittag das erste Mal in die Stangen ging. Tag drei entsprach komplett dem vorhergehenden, aber wir waren natürlich schon viel besser. Danach kam am Donnerstag der Wechsel auf die kurzen Skis und somit ein bisschen Abwechslung. Also folgte dasselbe Programm nochmals: zuerst daran gewöhnen, dann rasen und Stangen kippen. Am Freitag wiederum am Morgen Freifahren mit Übungen und am Nachmittag die gelernte Technik in den Stangen anwenden. Für die Kleinen unter uns war dies ein besonderer Moment, da sie sich das erste Mal in den grossen Stangen beweisen durften.

Freestyle-Gruppe
Als wir oben auf dem Berg die Gondel verliessen, begann das Aufwärmen. Dabei haben wir kurze Sprints und ein paar Gymnastik-Übungen gemacht. Danach fuhr die ganze Gruppe zum Betterpark Hintertux, wo sich die Kicker-Lines, Tubes und die Rails befinden. Ausserdem gibt es eine Halfpipe, welche aber noch nicht präpariert war. Als erstes haben wir den Park begutachtet. Danach fing jeder für sich an, sich mit den verschiedenen Hindernissen vertraut zu machen. Das heisst diese normal und ohne jegliche Drehung zu bewältigen. Im Verlauf der Woche hat sich jeder der Gruppe immer mehr getraut und somit auch verbessert. Natürlich gab es auch Unfälle, die bis auf ein gebrochenes Schlüsselbein nicht sehr schlimm waren. (Allerdings geschah dies nicht im Park, sondern bei einem Purzelbaum beim Aufwärmen.) Ich glaube, dass alle etwas Neues gelernt haben. Sicherlich hatten wir unseren Spass im Park.

Sommeranlass 27. August 2017

Ein weiteres Highlight im Vereinsjahr des Skiclub Gossaus fand Ende August statt.

40 Skiclubmitglieder von jung bis alt fuhren frühmorgens in die Flumserberge (Tannenheim) für den diesjährigen Sommeranlass. Dort erwartete uns ideales Wander- & Kletterwetter.
In der Flumserberge angekommen, ging es gleich mit der Gondelbahn zum grossen Kletterturm CLiiMBER. CLiiMBER’N heisst: abwechslungsreicher und sicherer Kletterspass im kristallförmigen Turm, eingebettet auf 3 Etagen bis zu 15 Meter Höhe. In den 100 verschiedenen Kletterstationen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden hatte es für jedes Alter und Geschmack etwas dabei. Während sich die Jüngeren auf dem MiniCLiiMBER vergnügten, konnten die Jugendlichen und Erwachsenen auf den oberen 2 Stockwerken ihr Kletterkönnen unter Beweis stellen. Ob eine Fahrt auf dem Hexenbesen, vom einen Tellerlift zum nächsten schwingen, mit dem Snowboard über die Seile flitzen oder in ein richtiges Pistenfahrzeug einsteigen… jeder kam auf seine Kosten. Die Abenteuerlustigen unter uns trauten sich noch auf den flying CLiiMBER. Hier konnte man auf verschiedenen Linien weit über die faszinierende Bergwelt schweben. Zum Abschluss wagten sich viele von uns auf den vom obersten Stockwerk ausgehenden Freefall, wenn auch teils eine kleine Unterstützung der Leiterseite mit einer versprochenen Glacé seinen Teil zur Überwindung beitrug… ;)

Nach dem Kletterabenteuer fand eine kurze Wanderung statt, wo wir bei einem Zwischenstopp unseren Hunger stillten. Im Chrüz angekommen, ging es dann mit der Rodelbahn FLOOMZER durch eine fantastische Landschaft. Wir flitzten etwa 4 Minuten über  grüne Skipisten, durch Tunnels hindurch und schliesslich bis zum Tannenboden. Von dort aus ging es gemütlich zu unserem Auto zurück. Am Schluss wurden wir noch etwas verregnet, den Tag hindurch hatte es Petrus jedoch meistens relativ gut mit uns gemeint.
Mit vielen schönen Erinnerungen machten wir uns dann wieder auf den Nachhauseweg.
Der Sommeranlass mit viel Abenteuer und im geselligen Beisammensein war wieder einmal ein tolles Vereinserlebnis!

Weitere Bilder sind in der Fotogalerie aufgeschaltet.

Sponsoren

Goldsponsor
Goldsponsor
Goldsponsor
Silbersponsor