5. September 2022 - Sankt Galler Sport Preis für Aline Höpli

Am Montag, 5. September, fand im Pfalzkeller in St.Gallen die Verleihung der 12. Sankt Galler Sport Preise statt. Der Ehrenpreis ging an die im letzten Jahr zurückgetretene, erfolgreiche Paracycling-Athletin Sandra Graf. Die Skirennfahrerin Aline Höpli, Mitglied im Swissski B Kader durfte den Nachwuchspreis mit dem Sport-Oskar und das Preisgeld von CHF 3000.— in Empfang nehmen. Simon Ehammer wurde als Nachwuchsportler ausgezeichnet.

Wir gratulieren Aline Höpli ganz herzlich zu diesem Preis und wünschen ihr ganz viel Erfolg für die bevorstehende Saison.

26. Juni 2022 - Erfolgreiche SwissPass Smile Challenge in Herisau

Am vergangenen Wochenende haben sich in Herisau rund 300 Kinder und Jugendliche bei der Sommerserie SwissPass Smile Challenge gemessen. Die ersten fünf der zwei Kategorien Juniors und Youngsters sicherten sich dabei ihr Ticket für das nationale Saisonfinale vom 17. September 2022 im Verkehrshaus Luzern. Marc Bischofberger Jonas Lenherr (Skicrosser) und Colin Willi (Freeski) besuchten den Anlass.

Am Sonntag 26. Juni war auf der Sportanlage Ebnet mächtig was los. Über 300 Kinder und Jugendliche mit den Jahrgängen 2007 bis 2015 erlebten in 5er Teams ein einzigartiges Sportfest. 9 verschiedene Posten mussten gemeinsam gemeistert werden, an welchen die Kondition und Teamkoordination gefragt waren.

Die Gruppe Wild Kids war bei den Youngsters am geschicktesten und sicherten sich den Kategoriensieg. Bei den Juniors feierte die Gruppe Margelkopf aus Grabs bereits zum 3.Mal den Tagessieg.

Nebst Marc, Jonas und Colin besuchten viele Nachwuchsathleten die Veranstaltung Sarah Zoller und Stefanie Grob und Marco Fischbacher C-Kader, Marc Bleiker Plus-Sport standen bereit für Fragen und Interview und verteilten viele Autogramme.  Die Topsportler versuchten dann auch noch den Tagesrekord beim Bob-Anschieben zu brechen, Die Bobanlage gehört in Herisau, welche vom Olympiasieger Beat Hefti betreut wird, seit Anfang der Serie zur Hauptattraktion, wie auch die Bärli-Biber welche alle Teilnehmer zu Stärkung nutzten.

Die Sommerserie für jedermann

Seit dem Sommer 2019 ist gibt es den SwissPass Smile – das neue Jugend- und Familienprogramm der SBB – zusammen mit Swiss-Ski die SwissPass Smile Challenge. Die Sommerserie ist ein Mix aus Bewegung, Kameradschaft, Sommertraining und Spass. Verteilt in der ganzen Schweiz findet an sieben Standorten die Sommerserie statt.

An jedem Event qualifizieren sich die ersten fünf der zwei Kategorien Juniors (2007-2011) und Youngsters (2012-2015) sowie ein glückliches Wildcard-Gewinner Team für den grossen Saisonabschluss. Im Verkehrshaus Luzern kämpfen die Finalisten am 17. September 2022 um den Sieg der SwissPass Smile Challenge 2022.

Der nächste SwissPass Smile Challenge Event findet am 28.August in Büron statt. Weitere Informationen, Ranglisten sowie Fotogalerien sind unter www.smile-challenge.ch zu finden.

24. - 27. März 2022 - Grand Prix Migros Finale in Obersaxen

Blauer Himmel, Sonne pur, noch etwas Saharasand auf dem Schnee, über 800 begeisterte Kinder und Jugendliche und ebenso viele Eltern und Betreuer.

Das ist das Migros Grand Prix Finale in Obersaxen 2022. Mit 2 Jahren Corona-Verspätung konnte endlich das nun schon 20 Jahre alte Skispektakel stattfinden. Die rund 45 besten Migros-Grand-Prix-Gewinner der Saison 21/22 eines Jahrgangs durften in 2 Disziplinen ihr Talent auf den Ski zeigen. Der Skiclub Gossau durfte 4 Athleten an den Start stellen. Anna Flatscher (JG 2008), Devin Furrer (2009), Julian Flatscher (JG 2013) und Hubert Brechler (JG 2014).

Freud und Leid lagen eng beieinander. Anna konnte im Riesenslalom den Sieg einfahren, im Kombirace den 6. Platz belegen. Ihr Bruder Julian schied leider 2x aus. Das war ein Spagat von Emotionen. Devin fuhr einen 16. Platz im Riesenslalom und einen 13. Platz im Kombirace ein. Hubert freute sich über einen 9. Platz im Kombirace. Nach 2 grossen Fehlern im Riesenslalom belegte er den 29. Rang.

Alles in allem ein durch und durch wunderbares Skiwochenende für alle Teilnehmer. Einen Rucksack voller Eindrücke nehmen wir mit in die Sommerpause und hoffen auf ein Wiedersehen 2023 in Les Diablerets.

5./6. März 2022 - Solide Resultate an den OSSV - Meisterschaften für den Skiclub Gossau

Am Samstag und Sonntag fanden die letzten zwei Rennen anlässlich des „OSSV Altherr Trucks & Vans JO Cup 2021/22“ im Toggenburg statt.

Am Wochenende zeigte sich Wildhaus von seiner schönsten Seite. Ausreichend Schnee, winterliche Temperaturen und strahlender Sonnenschein den ganzen Tag.

Auf der Piste Hoxpern am Thurhang fanden je ein Slalom und ein Riesenslalom in zwei Läufen statt. Der Start war jeweils um 9.30 Uhr.

Bei den Mädchen U14 siegte Anna Flatscher am Samstag im Riesenslalom. Leider konnte sie am Sonntag krankheitshalber nicht antreten. Auch den beiden U16 Mädchen Sophia Flatscher und Selina Dünnenberger lief es an den beiden Rennen gut. Sophia holte sich Silber im Riesenslalom und Selina zweimal den sehr guten 5.Rang.

Devin Furrer (U14) als jahrgangsjüngerer holte sich die Ränge 5 im Riesenslalom und 6 im Slalom.

Für unsere drei U16 Athleten, Sophia Flatscher, Selina Dünnenberger und Levin Horber waren es die letzten JO-Rennen in diesem Format. Ab nächster Saison trainieren sie mit den Junioren und fahren FIS-Rennen parallel zur Berufswahl oder konzentrieren sich ganz auf ihre Ausbildung.

27. Februar 2022 - Sechs Athleten qualifizieren sich für den Grand Prix Migros Final

Am Samstag fand in Wildhaus das Qualifikationsrennen des Grand Prix Migros  statt.

Das grösste Skirennen für Jugendliche zwischen 8 und 16 Jahren bietet für alle Schneesportfans ein unvergessliches Erlebnis auf der Skipiste! Auch neben dem Rennen wird den Teilnehmenden jede Menge Drumm und Dran geboten.

Schon die Jahrgänge 2015/2016 konnten sich im Minirace messen. Auf einer angepassten Strecke können die Jüngsten erste Rennluft schnuppern. Das Mitmachen und die Freude am Skifahren stehen im Vordergrund.

Die vier Erstplatzierten qualifizieren sich für den Final in Obersaxen. Jeder Jahrgang, unterteilt in Mädchen und Knaben wird separat gewertet.

Auf der kleinen Piste gingen die Jahrgänge 2012- 2014 an den Start. Dort ging es doch schon ein bisschen ernster zu und her. Die Kinder warteten aufgeregt auf ihren Start. Wer wird wohl am schnellsten durch den Kurs mit 22 Toren fahren? Hubert Brechler (2014) und Julian Flatscher (2013) siegten und durften zuoberst auf das Podest steigen.

Gleichzeitig wurde das Rennen auf der grossen Piste für die Jahrgänge 2006-2011 gestartet. Mit einem Steilhang mehr und 30 Toren war die Strecke etwas anspruchsvoller. Chanel Krimmer (2009) und Anna Flatscher (2008) durften sich ebenfalls die Goldmedaille umhängen lassen. Sophia Flatscher (2006) holte sich die Silbermedaille. Den ausgezeichneten 5.Rang holte sich Selina Dünnenberger.

Devin Furrer (2009) platzierte sich auf dem 4.Rang und qualifizierte sich ebenfalls für den Final.

13. Februar 2022 - Siege für Aline und Sarah bei FIS-Rennen

Die beiden C-Kader Fahrerinnen Aline Höpli und Sarah Zoller vom Skiclub Gossau gewinnen Gold in Sörenberg und Les Diablerets.

In den letzten zwei Wochen lief es für unsere C-Kader Fahrerinnen vom Skiclub Gossau erfreulich. Aline Höpli (Jg. 2001) gewann in Sörenberg einen Slalom mit einer halben Sekunde Vorsprung. In Les Diablerets siegte Sarah Zoller (Jg. 2002) innerhalb einer Woche in zwei Rennen im Riesenslalom. Auch sie dominierte die beiden Rennen deutlich. Wir vom Skiclub sind stolz und gratulieren euch zu euren hervorragenden Leistungen!

Am Samstag fanden im Flumserberg zwei Rennen für die Jahrgänge 2010-2006 statt. Von drei verschiedenen Skiverbänden (ZSV, SSW und OSSV) standen Athleten am Start. Über 200 Jugendliche pro Rennen, ungefähr 50 pro Kategorie, kämpften um die Podestplätze.

Als erstes stand der Riesenslalom auf dem Programm. Auf der Piste Prodalp-Alter Mittenwald wurde ein interessanter Lauf ausgesteckt. Anna Flatscher (Jg. 2008) holte sich die Bronzemedaille. Luana Dünnenberger (Jg. 2009) erreichte den 28.Rang. Selina Dünnenberger (Jg. 2006) holte sich den 9.Platz.

Devin Furrer und Valentin Brechler (Jg. 2009) erreichten die Plätze 23 und 28.

Über den 11.Rang freuen durfte sich Levin Horber (Jg. 2006). Jon und Federico Oldertroen (Jg. 2007) erreichten die Ränge 25 und 36.

Um 13Uhr wurde der Super-G gestartet. Mit einem kleinen Sprung und doch schon recht hohem Tempo brauchte es für einige doch ein bisschen Überwindung zu attackieren.

Bei den jüngeren Mädchen dominierte Anna Flatscher und holte sich die Goldmedaille, Luana Dünnenberger erreichte den 30.Rang. Auch Selina Dünnenberger und Sophia Flatscher überzeugten (U16) und platzierten sich auf den Rängen 5 und 7.  

Devin Furrer und Valentin Brechler (U14) holten sich die Ränge 20 und 23. Wieder  auf dem 11.Rang platzierte sich Levin Horber (U16). Federico und Jon Oldertroen (U16) erreichten die Ränge 34 und 37.

20. Februar 2022 - Aline Höpli und Sarah Zoller selektioniert für die Junioren-WM

Die beiden C-Kader Fahrerinnen Aline Höpli und Sarah Zoller vom Skiclub Gossau werden in Kanada für die Schweiz an den Start gehen.

Swiss-Ski hat die Selektionen für die alpinen Junioren-Weltmeisterschaften vorgenommen, die vom 1. bis 9. März in Panorama stattfinden. 12 Athleten*innen aus der Schweiz dürfen für die Titelkämpfe nach Kanada reisen. Aline Höpli und Sarah Zoller wurden selektioniert. Der Skiclub Gossau ist stolz auf diese beiden Athletinnen und wünscht euch viel Spass und Erfolg!

Am Samstag fanden in Savognin zwei Riesenslalom-Punkterennen für die Jahrgänge 2010-2006 statt. Selina Dünnenberger siegte im zweiten Rennen und durfte sich verdient die Goldmedaille umhängen lassen.

5. Februar 2022 - Fünf Podestplätze für den Skiclub Gossau

Am Samstag fanden zwei weitere Rennen anlässlich des „OSSV Altherr Trucks & Vans JO Cup  2021/22“ in Schwende statt.

Am Samstag führte der Skiclub Brülisau-Weissbad zwei OSSV JO-Cup Nachtslalom-Rennen am Skilift Horn in Schwende durch. Traumhaftes Winterwetter, beste Pistenverhältnisse und eine perfekte Organisation waren für die Jahrgänge 2006 bis 2010 die besten Voraussetzungen.

Erneut bestätigte Sophia Flatscher (2006) ihr Können und fuhr zweimal auf das Podest. Sie durfte sich Silber im ersten und Gold im zweiten Rennen umhängen lassen. Auch Selina Dünnenberger (2006) gelang im zweiten Rennen der Sprung auf das Podest. Sie holte sich Bronze. Im ersten Rennen erreichte sie den 6.Rang. Die Goldmedaille holte sich auch Anna Flatscher (2008) im ersten Rennen. Luana Dünnenberger erreichte die Ränge 11 und 12.

Einen weiteren Podestplatz holte sich Devin Furrer (2009) mit dem 3.Rang im ersten Rennen. Valentin Brechler ( 2009) klassierte sich auf den Rängen 18 und 16. Levin Horber ( 2006) holte sich den 5.Rang und Jon Oldertroen (2007) den 11.Rang. Im zweiten Rennen hatten einige Athleten weniger Glück und schieden aus.

Die Rennen in unmittelbarer Nähe nutzten wir, um unseren Sponsoren und Gönner die Athleten und das Renngeschehen vorzustellen. Speziell war für sie   die Wettkampfatmosphäre, das emsige Treiben und Wettkampffieber der Kinder und Jugendlichen. Herzlichen Dank für euren Besuch und Interesse! 

23. Januar 2022 - Vier Podestplätze für den Skiclub Gossau

Am Sonntag fanden zwei weitere Rennen anlässlich des „OSSV Altherr Trucks & Vans JO Cup  2021/22“ im Toggenburg statt.

Bei herrlich winterlichen Verhältnissen wurden am Sonntag zwei Rennen im Rahmen des „OSSV Altherr Trucks & Vans JO Cup 2021/22 am Ruestel auf der Sellamat in

Alt St. Johann durchgeführt.  Auf dem Programm standen zwei Riesenslalom-Rennen. In beiden Rennen hatte Anna Flatscher (Jg. 2008) in ihrer Kategorie die Nase ganz vorne und holte sich überlegen zweimal Gold. In der gleichen Kategorie holte sich Luana Dünnenberger die Ränge 18 im ersten und 15 im zweiten Rennen. Knapp am Podest vorbei fuhr Selina Dünnenberger (U 16) im ersten Rennen und klassierte sich auf dem vierten Rang. Im zweiten Rennen griff sie nochmals an und durfte die Silbermedaille in Empfang nehmen.

Bei den Knaben (U14) durfte sich im ersten Rennen Devin Furrer die Bronzemedaille umhängen lassen. Im Zweiten fuhr er auf den sehr guten 5.Rang.Valentin Bechler fuhr in der gleichen Kategorie auf die Ränge 16 im ersten und verbesserte sich im zweiten Rennen auf den 11.Rang.

Die Knaben U16 fanden sich mit der doch schon strapazierten Piste gut zurecht. Auch Levin Horber verpasste knapp das Podest und fuhr auf Rang vier im ersten Rennen. Im zweiten klassierte er sich auf Rang sieben.

Federico Oldertroen erreichte die Ränge 9 und 11. Sein Bruder Jon klassierte sich auf den Rängen 10 und 13.

2. Januar 2022 - Guter Saisonstart für den Skiclub Gossau

Am Sonntag fanden die ersten zwei Rennen anlässlich des „OSSV Altherr Trucks & Vans JO Cup 2021/22“ im Toggenburg statt.

Bei frühlingshaften Temperaturen und sehr knappen Schneeverhältnissen fanden am Sonntag zwei Rennen im Rahmen des „OSSV Altherr Trucks & Vans JO Cup 2021/22  in Wildhaus  statt

Auf dem Programm standen zwei Slalom-Rennen. In beiden Rennen hatte Anna Flatscher (Jahrgang 2008) in ihrer Kategorie die Nase vorne und holte sich einmal Gold und einmal Silber. In der Kategorie U16 holte sich Sophia Flatscher den vierten Rang im ersten Rennen. Im Zweiten setzte sie einen drauf und holte sich den Sieg. Selina Dünnenberger gelang das erste Rennen nicht nach Wunsch. Sie konnte sich im zweiten Rennen stark verbessern und fuhr auf Rang sieben..

Bei den Knaben lief es nicht wie erhofft. Nur Federico Oldertroen konnte sich in der Kategorie U16 in beiden Rennen platzieren. Er erreichte den 13.Rang im ersten und den 14.Rang im zweiten Rennen. Mit Devin Furrer (U14) fuhr im zweiten Rennen ein weiterer Athlet auf den 14.Rang.

Sponsoren

Bronzesponsor
Bronzesponsor
Bronzesponsor
Bronzesponsor
Bronzesponsor
Silbersponsor
Silbersponsor
Silbersponsor
Platinsponsor
Silbersponsor
Silbersponsor